Aggression: Irak, Pakistan, die Salomonen und der Zustand des Völkerrechts

Wer genau hinschaut, der sieht die Abschaffung der Rechte hinsichtlich der Freizügigkeit und Demonstration, der sieht die Kriminalisierung derer, die für sich die Pressefreiheit beanspruchen und der sieht die periodische, immer wieder vorkommende Verletzung des Völkerrechts.

Weiterlesen →

Der Papst und die Nato

Wer sich gegen die Eskalation des Krieges in der Ukraine stellt oder sich gar Gedanken über einen zukünftigen Frieden macht, wird medial niedergemetzelt, während die Kriegspropaganda auf Hochtouren läuft. Da wird nicht einmal beim Papst eine Ausnahme gemacht.

Weiterlesen →

Frühling für GloboCap

Es wird noch eine Weile dauern, bis GloboCap, die Herrschaft der global agierenden kapitalistischen Klassen in voller Ausprägung erblüht, schreibt CJ Hopkins in seiner Satire. Derweilen vollzieht sich eine radikale soziale und wirtschaftliche Umstrukturierung. Sie führt die Menschheit in eine schöne, neue und von GloboCap kuratierte Welt! Eine Welt des ständigen Chaos und der Krisen, der ewig wiederkehrenden „apokalyptischen Pandemien“, der Stellvertreterkriege, der Klimaschutz-Lockdowns, der Desinformation, der obligatorischen Gentherapie, der digitalen Währungen … das ganze Drumherum.

Weiterlesen →

Tief im Westen: Ein kleiner Totentanz im Totenhaus

Die Zeiten, in denen es reicht, sich über Verhältnisse zu empören, ohne mit den eigenen Mächten zu kollidieren, neigen sich ihrem Ende zu. Entweder man klatscht der herrschenden Politik Beifall oder man wird abgeführt. Diese Diskussion wird allerdings erst fruchten, wenn die Blendlichter ausgehen und die eigene Notbeleuchtung anspringt.

Weiterlesen →

Der saturierte Mob und das Desaster als Option

Wenn kollektiv der Verstand aussetzt, hat der Mob bereits die Macht übernommen. Dabei handelt es sich nicht um diejenigen, die mal als Prekariat und mal als die Bedauernswerten bezeichnet werden, sondern die Spezies, die saturiert in den richtig temperierten Räumen sitzt und sich an dem großen Spiel um Macht und Einfluss beteiligt.

Weiterlesen →

Kriegsgewinnler: Die Angst vor dem Frieden

Der Krieg kann in jeder Sekunde zu einem Flächenbrand werden. Die Mentalität vor allen Dingen derer, die nicht aus unmittelbarer Erfahrung wissen, um was für eine Tragödie es sich dabei handelt, ist vorzüglich bearbeitet. Dort ist das Prinzip der Rechthaberei implantiert, das, sollte es den Blick wie gewohnt trüben, den Überlebenssinn außer Kraft setzt.

Weiterlesen →

Die ukrainische Vorgeschichte

Um gegen die im Dienste der NATO stehenden hyperventilierenden Politiker und Medien gewappnet zu sein, sollte man mit den Hintergründen des Ukrainekonflikts vertraut sein.

Weiterlesen →

Wann beginnt der Dritte Weltkrieg?

Es wird noch einen kurzen Sommer geben, in dem gleich einem Begräbnis noch einmal der alten Freiheiten gedacht werden kann, und dann folgt der Notstand in einem notwendigerweise zunehmend autoritären Staat.

Weiterlesen →

Tja, jetzt knallt’s. So ist das.

„Nicht die Weltbeherrschung, sondern die Welterkenntnis ist der Sinn menschlichen Daseins. Denn wenn der Mensch nicht mit Vernunft seine Zukunft gestaltet, dann vernichtet er sich selbst.“ – Aristoteles (384 – 322 v. Chr.)

Weiterlesen →

Diplomatie oder Figuren auf dem Brett des Imperiums

Angesichts der sich im Lager der NATO offenbarenden Konstellation wird wenig auf Diplomatie gesetzt. Die Münchner Sicherheitskonferenz zeigte, dass sich fast alle mit einer Schachfigurenexistenz auf dem Brett des Imperiums arrangiert zu haben scheinen.

Weiterlesen →