Der Covidian-Kult (Teil III)

CJ Hopkins kann es nicht lassen: Er kritisiert in seinem politischen Essay wieder das “Neue Normal” samt Covid-Kult und Totalität. Während aber der Totalitarismus des 20. Jahrhunderts, das heißt die Form, mit der die meisten Menschen im Allgemeinen vertraut sind, mehr oder weniger national und offen politisch war, ist der Totalitarismus der “Neuen Normalität” supranational, und seine Ideologie ist viel subtiler. Sie ist trendy, sie ist woke, sie ist hip – sie ist eine simulierte Realität.

Weiterlesen →

Der Propagandakrieg (Teil 2)

Propaganda kann Menschen programmieren und ihnen quasi eine neue Realität einimpfen. Und Propaganda kann sie wieder deprogrammieren oder zumindest ihre Programmierung stören, wenn auch nur für einen flüchtigen Moment. Vielleicht reicht der aber aus, um sie zum Nachdenken zu bewegen, was sie dazu bringen könnte, die offizielle “Realität” infrage zu stellen. Jeder Sektendeprogrammierer wird Ihnen sagen, dass dies der erste Schritt zur Loslösung von der Sekte ist.

Weiterlesen →

Der Weg in den Totalitarismus

Jeder, der sich mit der Geschichte des Totalitarismus beschäftigt, weiß, wie er die Gesellschaft schrittweise in ein monströses Spiegelbild seiner selbst verwandelt, schreibt C. J. Hopkins in seiner Kolumne. Auf dem Highway “Neue Normalität” werden seine Überspitzungen längst von den Realitäten überholt.

Weiterlesen →

Grüße aus dem Deutschland der neuen Normalität

Das Deutschland der “Neuen Normalität” weckt unschöne historische Erinnerungen. Auch bei C. J. Hopkins, der sich in seiner politischen Satire mit dem Deutschland der “Neuen Normalität” beschäftigt, das natürlich keinerlei Ähnlichkeiten mit Nazi-Deutschland aufweist.

Weiterlesen →