Schlagwort: Niedriglohnsektor

Personal Training in Cincinnati, USA. (Foto: Ali Morshedlou, Unsplash.com)

Lieber Gott, mach mich fromm, dass ich schnell in Arbeit komm!

Ein Aufklärungsversuch zur aktuellen Debatte über Hartz IV, Grundeinkommen, neue Regelinstrumente zur Arbeitsbeschaffung und das Dasein „in Arbeit“.

Rise Up. Empöre dich. (Foto: Teacher Dude, Flickr.com, CC BY-SA 2.0)

Hartz IV: Moderne Sklaverei

Hartz IV zielt auf die Unterwerfung aller Lohnabhängigen. Etliche Initiativen lassen sich den schleichenden Abbau des demokratischen Rechtsstaates nicht länger gefallen.

Eine Frau arbeitet in einer Werkstatt. (Foto: Yaroslav Maltsev, Unsplash.com)

Die Automatisierung und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft (Teil 7)

Telepräsenzmaschinen, Roboter, Software und künstliche Intelligenz setzen menschliche Arbeitskraft frei. Industrie und Staat versuchen, die noch vorhandene Arbeit zu strecken. Der Niedriglohnsektor wächst. Langfristig hat das keinen Erfolg. Die globale wirtschaftliche Konkurrenz treibt die Entwicklung zu schnell voran. Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung werden zunehmen, und die Einkommen schwinden. All das wirkt sich auf das Zusammenleben der Menschen aus, wie es technologische Fortschritte in der Vergangenheit bereits gezeigt haben.

Pacific Fruit Express. (Foto: Kai Gradert, Unsplash.com)

Die Automatisierung und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft (Teil 6)

Während Roboter wie Pepper oder Computerprogramme wie Watson die Dienstleistungsbranchen erobern und in der Medizin und beim Militär Telepräsenzmaschinen Einzug halten, setzt sich künstliche Intelligenz hinter das Steuer von Automobilen und Lastkraftwagen. Die flächendeckende Nutzung autonomer Fahrzeuge hat Konsequenzen, nicht nur für den Straßenverkehr und die Arbeitswelt. Es stellen sich dabei ethische und rechtliche Fragen. Antworten zu finden, sollte ein zentrales Thema in der öffentlichen Debatte sein, um die Zukunft aktiv zu gestalten, bevor künstliche Intelligenz der Gesellschaft diese Aufgabe abnimmt.

Die Anti-Aktivierungsgesellschaft ist geprägt von Passivität und Dauermüdigkeit.

Alles super, alles toll: Der Deutsche neigt nicht zur Revolte!

Deutschland baut ab und sieht dabei super aus, weil die übrigen Staaten der EU auf dem Zahnfleisch kriechen. Ein Kommentar von Rainer Kahni.

Eine Politik, die blind der neoliberalen Strategie folgt, wirkt toxisch auf die Gesellschaft.

Ein Appell an die Politik: Versteht die Signale aus den USA!

Rassistisch, sexistisch, national: Diese giftige Mischung machte Donald Trump zum neuen US-Präsidenten. Seine Wahl ist ein Signal an die deutsche Politik.