Nachlese zum Normandie-Treffen

Nachlese zum Normandie-Treffen und dem Konflikt in der Ukraine. (Illustration: Neue Debatte)

Der neugewählte ukrainische Präsident Selenski hat erkannt, dass Deutschland und Frankreich das Spiel, Russlands Wirtschaft zu beschädigen, nicht mehr mitspielten, schreibt Alexander Rahr in seiner Nachlese zum Normandie-Treffen.

Die Uhr steht auf “Zwei vor Zwölf”: Frieden! Jetzt! Überall!

Frieden! Jetzt! Überall! (Symbolfoto: Katy Anne, Unsplash.com)

Im Sammelband „Frieden! Jetzt! Überall! – Ein Aufruf“ finden sich Sentimentalität, hysterische Untergangsstimmung und viele lesenswerte konträre Ansichten.

Am Puls der EU: Die Propaganda-Wahl

Eat Pizza everyday gilt für die USA und die EU. (Foto: Sinan Helfenstein, Unsplash.com)

Anlässlich der Europa-Wahl beschimpfen die Etablierten jene rechtspopulistischen Geister, die sie selbst riefen.

Deutschland und Frankreich en marche!

Deutschland und Frankreich sind en marche in eine gemeinsame Richtung. (Foto: Hayden Walker, Unsplash.com)

Europa ist aus deutscher Sicht das Konstrukt, um sich Märkte zu sichern. Frankreich wäre gerne dabei.