Die wichtige Lektüre: Aspekte des neuen Rechtsradikalismus

Aspekte des neuen Rechtsradikalismus ist ein Werk von Adorno. (Illustration: Neue Debatte)

Die Existenzangst, so beschreibt es Adorno, produziere immer wieder Untergangsfantasien, denen die Betroffenen mit einfachen Lösungsmodellen begegnen.

Theodor W. Adorno: Aspekte des neuen Rechtsradikalismus

Dem Rechtsradikalismus kann auch mit Kunst begegnet werden. (Foto: Chris Barbalis, Unsplash.com)

Das Buch „Aspekte des neuen Rechtsradikalismus“ behandelt Themen wie Kapitalkonzentration, Propagandamedien und autoritärer Charakter. Adornos Botschaft sei allen ans Herz gelegt.

Minimalprogramm

Das Minimalprogramm. Surfen am Meer bei Cape Town in Südafrika. (Foto: Shaun Bell, Unsplash.com)

Der Klimawandel ist das wichtigste Kampffeld des 21. Jahrhunderts. Ein Diskussionsbeitrag von Tomasz Konicz.

Experten der Verdunkelung

Eine Wand voll mit philosophischen Texten. Vielleicht sind welche von Adorno, Marx und Rousseau dabei. (Foto: Patrick Tomasso, Unsplash.com)

Die Moderne wurde formuliert und initiiert von geistigen Werken, die nicht nur auf Kant oder Hegel verweisen, sondern auch und gerade auf Karl Marx und Charles Darwin.

Über die Tiefe der Seele und das Surfen auf der Oberfläche

Der von Geld abhängige Mensch als Konsument und Marionette. (Illustration: Thomas Skirde, Pixabay.com, Creative Commons CC0)

Was ist es, das allem die Seele raubt? Alessandro Baricco geht der Frage in „Die Barbaren. Über die Mutation der Kultur“ nach. Mit einer Sequenz über die Bedeutung einer Frikadelle in der Verwertung der Globalisierung gelingt ihm ein genialer Wurf. Eine Rezension.

Journalismus und Wissenschaft von unten