Was ist los in der Welt?

Was ist los in der Küche. (Foto: David Benes, Unsplash.com)

Was bedeutet das Projekt Nord-Stream 2 für die deutsche Wirtschaft? Warum hat die Weltmacht USA nur noch die Wahl zwischen Pest und Cholera? Und wie sieht die Zukunft der EU aus? Fragen über Frage, aber sind die Antworten ausreichend?

China neue Ordnungsmacht – oder doch etwas darüber hinaus?

Der Kapitalismus hat Varianten in den USA, Russland und China hervorgebracht, aber keien Lösungen. (Illustration: Neue Debatte)

Deutlicher als bisher tritt die neue Rolle Chinas als Weltmacht hervor. Ist es mehr als die Ablösung eines Hegemon durch einen anderen? Eine Analyse von Kai Ehlers.

Coronakrise: Die Ursachen dürfen nicht als Lösung verpackt werden

Davide Brocchi schreibt über die Zukunft der Gesellschaft zwischen Untergang und Überleben. (Illustration: Neue Debatte)

Ob es eine radikale Wende geben wird, diese Frage stellt sich heute nicht mehr. So oder so werden sich die Weltwirtschaft und unsere Lebensweise massiv verändern, schon vor 2050. Die einzige Frage ist, wie: by disaster” oder “by design”.

Nach der Kritik: Ein Karneval der Konstruktivität

Konstruktivität ist attraktiver als der Akt der Empörung. (Illustration: Neue Debatte)

Die Fragen, um die es künftig geht, liegen auf dem Tisch. Aber die Zukunft wird nicht von denen gestaltet, die sozialisiert wurden im Programm der Destruktion.

Nur Mut – Raus aus der Machtlosigkeit!

Nur Mut. Das innere Feuer entfachen und die Welt verändern. (Illustration: Neue Debatte)

Das neue Rubikon-Buch “Nur Mut! Wenn wir uns ändern, verändert das die Welt” inspiriert dazu, sich nach innen zu wenden, um nicht von außen gesteuert zu werden.

Der einbetonierte Kompass: “Volle Kraft voraus!”

Es reicht nicht, die Notwendigkeit neuer Fragestellungen und Hypothesen mit den praktischen Erfordernissen der Gegenwart zu begründen. Die Relativität der vermeintlich gesicherten Existenz muss ins Spiel gebracht werden.