DNA der USA: Blaupause für die Zukunft?

Crazy Lady als Blaupause für die Jagd nach Aufmerksamkeit. (Foto: Jez Timms, Unsplash.com)

Die Feststellung, dass der Drang den Inhalt überwältigt, ist eine Begleiterscheinung, mit der wir wohl alle lernen müssen, zu leben. Aber: Die Summe virtuellen Irrsinns wird irgendwann zur materiellen Gewalt. Und dann handelt es sich um handfeste Probleme.

Unumkehrbar: Das Weltgehirn wird intelligenter werden

Das Weltgehirn ist die Verbindung aller Einzelgehirne. (Illustration: Neue Debatte)

Stellen wir uns die Menschheit wie ein großes Gehirn vor. Jeder Mensch ist eine Gehirnzelle, jeder Kommunikationskanal eine Synapse: es ist das Weltgehirn.

Meinung als 1 IT-Piece der Selbstverortung

Meinung als Selbstverortung. (Symbolfoto: Randy Jacob, Unsplash.com)

Gekauft, gewählt, gelesen, gelikt wird, was am besten zum bestehenden Meinungs- und Überzeugungsinventar passt.

Die Meinungsmacht der Intermediäre

Intermediäre sind Facebook, Instagram, Twitter, Youtube oder auch Google. (Foto: Rami al-zayat, Unsplash.com)

Warum die Länder verpflichtet sind, ein medienübergreifendes “Vielfaltsicherungsrecht” zu schaffen.

Dekonstruktion und Umformation: Rezo und die Diskursführung durch YouTuber

Youtuber bringen sich ins beste Licht. Rote Lippen und gerissenes Papier. (Symbolfoto: Kelsey Curtis, Unsplash.com)

Alles muss sichtbar sein. Kann man es nicht hören und vor allem nicht sehen, ist es in der Bildschirmgesellschaft nicht existent.

Wie WhatsApp und Co. unser Denken, Fühlen und Miteinander verändern

Smartphone. Das Denken und Fühlen verändert sich. (Illustration: Geralt, Pixabay.com; Creative Commons CC0)

Die digitale Kommunikation fördert ökonomische Beziehungen. Sie verändert unser Denken und Fühlen, auch in Liebe und Freundschaft.