Paris: Die Zentralbank brennt!

Eine Frau in Paris. (Foto: Yoann Boyer, Unsplash.com)

Es ist noch nicht abzusehen, ob in Frankreich der letzte Tropfen aus Polizeigewalt und Willkür das Fass zum überlaufen bringt. Sicher ist aber, dass sich Hunderttausende an den Protesten beteiligten und in Paris ein Symbol der verhassten Macht brannte: die Zentralbank.

Das Schweigen der Tyrannen?!

Hands Up gegen Tyrannen und Tyrannei. (Foto: Kelvin Moquete, Unsplash.com)

Die Springerpresse nutzte das Ereignis der US-Wahlen, um die Welt auf den Kopf zu stellen. Die gestrige Headline lautete: “Das Schweigen der Tyrannen”.

Journalismus: Systemkrisen oder Miezen

Die Welt befindet sich in einer Epoche der Aufstände und Systemkrisen. Symbolfoto Patrick Assalé, Unsplash

Die Professionalität des Journalismus hat gelitten. Dies ist kaum zu bestreiten. Die Systemkrisen unter anderem in den USA und Frankreich sind aber trotz Berichten über Strandmiezen, Saufgelage und C-Promis sichtbar.

Spanien vor dem Abgrund des Gestern

In Madrid marschieren die Faschisten durch die Straßen. Polizei und Militär hindern sie nicht daran. Wer verteidigt die Demokratie? (Illustration: Neue Debatte)

Potenziert durch die pandemische Krise braut sich in Spanien ein explosiver Cocktail zusammen, dessen Konsequenzen noch unabsehbar sind, aber die Auswirkungen werden bedeutend sein.

Was ist Terrorismus?

Gewalt seitens des Staates ist bei Demonstrationen keine Seltenheit. Wo ist der Grenze zum Terrorismus? Aufnahme aus Lyon, Frankreich. (Foto: Ev, Unsplash.com)

Maré Almani geht zu den Wurzeln des Begriffs “Terrorismus” zurück. Die französische Revolution und das Attentat auf König Umberto I. helfen, eine Antwort zu finden, was Terrorismus ist.

80 Jahre Georg Elser

Georg Elser (Grafik: Neue Debatte)

Hätte sich der Terrorist Peter-Paul Zahl in seinem Gefängnis nicht mit Georg Elser beschäftigt, würde dieser auf dem Mülleimer der Geschichte vermodern.