Gerechtigkeit: „… und gehe die Welt darüber zugrunde!“

Bringt die Digitalisierung mehr Gerechtigkeit in die Welt. (Symbolfoto: Justin Peralta, Unsplash.com)

„Was für uns Gefahr, ist für Millionen schon Realität: elendes Verlöschen. Die Schöpfung ist vermessen, das Maß ist verloren, das Tempo überschritten – nun drängt die Zeit. Sie wird zur Frist.“

Imperialistische Wirtschaft als Virenschleuder

Act now vielleicht gegen die Virenschleuder oder gegen dieAngst. (Foto: Rod Long, Unsplash.com)

Klaus Hecker ist durch Österreich gereist. Er begegnete zahlreichen Menschen, die verunsichert sind. Kaum einer blickt durch, was es mit den Maßnahmen gegen das Virus auf sich hat. Corona selbst scheint die logische Konsequenz der optimierten Wirtschaft zu sein. Die will sich nun auf ein neues Level heben.

Christentum und Fundamentalismus: Das Kreuz mit dem (Gipfel-)Kreuz

Ein Kreuz ist selbst auf einem Berggipfel zu finden. Es zeigt die Neigung des Christentums zur Überhöhung. (Illustration: Neue Debatte)

Nicht nur in Klassenzimmern, Gerichtssälen und Amtsstuben hängen Kreuze. Ein Kreuz, nicht selten mit einer Darstellung des Jesus am Kreuz, überrascht nicht.

Diskurs der Macht – das aktuelle Experiment

"Diskurs der Macht – das aktuelle Experiment" ist ein Essay von Prof. Klaus-Jürgen Bruder. (Illustration: Neue Debatte)

Ob eine Lüge überzeugt, hängt allein von der Überzeugungskraft dessen ab, was der Lügner sagt – nicht davon, was er denkt, oder weiß. Die volle Entfaltung erfährt die Lüge im „Verstecken durch Zeigen“.

Psychologische Kriegsführung

Die Bundesregierung agiert in der Krise mit Angsterzeugung, Einschüchterung und Bedrohung der Bevölkerung. (Illustration; Neue Debatte)

Ein geheimes Arbeitspapier belegt, dass die deutsche Regierung in der Corona-Krise auf die Manipulation der Bevölkerung setzt.

Der neue Totalitarismus

Mit der Krise wegen dem Corona-Virus steigt die Bereitschaft sich der Totalität zu unterwerfen. (Illustration: Neue Debatte)

Im Bann der Corona-Hysterie schlagen sich auch ansonsten vernünftige Menschen auf die Seite des autoritären Sicherheitsstaates.

Digitalisierung: Speerspitze des Neoliberalismus

Digitalisierung ist ein trojanisches Pferd der Mächtigen. (Illustration: Neue Debatte)

Mit der Digitalisierung wollen sich die Herrschenden ihren Traum von lückenloser Überwachung und Verhaltenssteuerung in naher Zukunft erfüllen.

Digitalisierung: Gedankenlose Gewöhnung und hilflose Kritik

Digitalisierung ist die Parole der Macht, die uns zu überrumpeln versucht. (Illustration: Neue Debatte)

Der Punkt ist längst erreicht, von dem Marx prognostizierte, dass die Produktivkräfte zu Destruktivkräften werden, sagt Prof. Dr. Klaus Jürgen Bruder im Gespräch über die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft.

Journalismus und Wissenschaft von unten