Statt der Grundrechte das “Gesetz” des behavioristischen Rattenexperiments

Zustimmung zur Politik wird nicht mehr auf dem Wege argumentativer Überzeugungsarbeit hergestellt, sondern durch ‘Fait accompli’; Herstellen von Zuständen, auf die man nicht anders als vorgegeben reagieren kann.

Weiterlesen →

Standpunkt: Das Dilemma mit der Verschwörung

Als Verschwörungstheorie wurde zumeist der Versuch bezeichnet, tatsächlich drastische Verhältnisse zu beschreiben. Und der Begriff wurde auch von denjenigen verwendet, die etwas zu verbergen hatten.

Weiterlesen →

China: Nicht jede Verschwörungstheorie muss schlecht sein!

Im eigenen Hause sind Verschwörungstheorien ekelerregend. Solange sie aber auf politische Feinde angewendet werden, sind sie nicht schlecht.

Weiterlesen →

Der leise Tod der öffentlichen Debatte

Der Korridor des als zulässig Deklarierten ist verengt wie lange nicht mehr. Wer ihn verlässt, muss damit rechnen, von denen, die das Sagen haben, ausgegrenzt und stigmatisiert zu werden. Widerstand gegen die Ächtung von Dissens ist dringend geboten. Dazu brauchen wir freie und emanzipatorischen Zielen verpflichtete Medien. Ein Beitrag von Rainer Mausfeld.

Weiterlesen →