Reportage: Der Mann greift an – Femizide im Macholand

Die Frauenbewegung in Argentinien steht am Scheideweg. Einige liebäugeln mit den verlockenden Angeboten der Parteien, die Jobs und Sozialprogramme in Aussicht stellen. Die Basis ist skeptisch. Die Indigenen, die sich nicht als “Feministinnen” bezeichnen, bekämpfen den Staat. Sie haben eine eigene Geschichte.

Weiterlesen →

Rainer Mausfeld über Angst und Macht in kapitalistischen Demokratien

Der Demokratie wird durch die künstliche Erzeugung von Angst die Grundlage entzogen. Warum? Rainer Mausfeld spricht im Interview mit Pascal Lugi über Angst, Macht und Herrschaft.

Weiterlesen →

Linda Moulhem Arous: Die CDU zerstört sich selbst

Annegret Kramp-Karrenbauer hat als Reaktion auf das Rezo-Video eine Einschränkung der Meinungsfreiheit im Internet gefordert. Die CDU zerstört sich damit selbst.

Weiterlesen →

Die Betriebsgruppe GoG und die politische Atmosphäre um 1968

“Wenn wir Flugblätter verteilten, bildeten sich Autostaus von 200, 300 Metern Länge. Und die wollten die haben. Man griff danach.”

Weiterlesen →

Les copains d’Henri – Die Freunde von Henri. Eine 68er-Geschichte von unten.

Ein Kurzfilm über den Aktivisten Henri Simon und die Arbeiterbewegung in Frankreich 1968.

Weiterlesen →

Informelle Wirtschaft: Videointerviews mit Transportarbeitern

“Heute werde ich gefeuert und du kriegst einen Job. Morgen wirst du gefeuert und ein anderer kriegt den Job.”

Weiterlesen →

Frankreich: “Wir haben keine Wahl, jetzt muss man das Land blockieren.”

Die französischen Bahner sind weiterhin im Streik. Sie wollen die Privatisierungspläne der Regierung kippen.

Weiterlesen →

Dokumentarfilm: Ende der Vertretung

Vor zehn Jahren endete in Deutschland die härteste Tarifauseinandersetzung, die es bis dahin im Einzelhandel gegeben hat. Die Streiks und Arbeitskämpfe zogen sich über 18 Monate hin. Das Ergebnis war ernüchternd.

Weiterlesen →