Wie der Kapitalismus Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet (Teil 3)

Beginne den Tag mit einem Kaffee. (Foto: Danielle MacInnes, Unsplash.com)

Wie der Kapitalismus Krisen erzeugt ist eindeutig. Es stellt sich die Frage: Wettbewerb bis zum Untergang oder Widerstand als alternativlose Antwort auf Propaganda und Agitation?

Wie der Kapitalismus Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet (Teil 2)

Im globalen Wettbewerb scheitern die meisten Menschen trotz Work hard any where. (Foto: Kevin Bhagat, Unsplash.com)

Der Kapitalismus ist entfesselt. Er stellt die Gesellschaften vor eine Entscheidung: Wettbewerb bis zum Untergang oder Widerstand als alternativlose Antwort.

Die EU – Gesichter einer Diktatur

Konsum und Wachstum sind in der EU zentrale Themen. (Foto: The Creative Exchange, Unsplash.com)

Die Europäische Union gehört ersetzt durch ein Konzept, dass dem Neoliberalismus den Kampf ansagt.

Ideologiefrei – Wie Konkurrenz das Soziale zerstört

Von Konkurrenz profitieren wenige. (Illustration: Jaenifer, Pixabay.com)

Wer sich verkaufen kann, erzielt einen Preis, wer sich nicht verkaufen kann, ist ein Versager und wer sich nicht verkaufen will, um jeden Preis, ist ein Leistungsverweigerer.

Es ist Zeit!

Codeschnipsel und Programmierung. (Foto: Markus Spiske, Unsplash.com)

Es geht um Cyber Valley und um die Frage, wie wir dort, wo wir leben, leben möchten.

Verstand gefaltet auf DIN-A4-Format

Schule und Potentialentfaltung schließen sich aus. Schule faltete den Versand zusammen.

Das System Schule behindert die Entfaltung der individuellen Potentiale. Die stille Revolution der Potentialentfaltung kann den freien Geist und die Gesellschaft vor der Zerstörung retten.

Journalismus und Wissenschaft von unten