Analyse: Wien nach der Wahl

Provokante Anspielung einer Street Art in Polen zum Thema Wahlen, die auch auf Wien oder andere Metropolen passt. (Foto: Paweł Czerwiński, Unsplash.com)

Wien hat zwar gewählt, aber der Demokratie hilft es wenig. Die Wahlbeteiligung ging auf rund 65,3 % zurück. Die Partei der Nichtwähler wurde stärkste Kraft. Außerdem durften rund 30 % der in Wien lebenden Menschen nicht wählen. Der Demokratie droht die Delegitimation. Eine Nachbetrachtung von Hermann G. Böhm.

#GreenTalk Live

#GreenTalk live ist ein Format von Reiner Wein, dem politischen Podcast aus Wien. (Illustration: Neue Debatte)

Der Klimawandel kennt keine Grenzen, deshalb gilt es, Lösungsansätze auf internationaler Ebene zu finden. Reiner Wein, der politische Podcast aus Wien, bringt mit #GreenTalk Live eine Sendung zum Thema. Informationen … Read more#GreenTalk Live

Raus aus der Krise: Das bedingungslose Grundeinkommen als Ausweg?

Das bedingungslose Grundeinkommen ist auch die Befreiung von den Fesseln der Erwerbsarbeit. (Illustration: Neue Debatte)

Die Wirtschaft steht still. Millionen Menschen haben ihre Jobs verloren. Besserung ist nicht in Sicht. Gibt es eine Lösung? Ja, das bedingungslose Grundeinkommen! Davon ist Helmo Pape überzeugt.

Migration und Vielfalt: Die Zukunft hängt von uns allen ab

Im Gepräch mit Hakan Gördü geht es um die verändernde politische Kraft der Migration. (Illustration: Neue Debatte)

In Österreich kümmern sich die etablierten Parteien hauptsächlich um die Interessen von Kapital und Wirtschaft. Minderheiten, Arbeitslose und Migranten haben keine Lobby in den Parlamenten. Das wird sich ändern. Neue Player erscheinen auf dem politischen Spielfeld.

Journalismus und Wissenschaft von unten