Journalismus heute: Vertrieb der Angst

Journalismus produziert keine Prosa wie Wishing I could fly. (Foto Thought Catalog, Unsplash.com)

Journalismus wird nicht mehr als kulturelle Leistung begriffen. Seine Ökonomisierung war der Anfang einer Fehlentwicklung. Der Journalismus wurde zum Konsumgut.

Let’s talk about Julian Assange!

Yanis Varoufakis berichtet über ein Telefonat mit Julian Assange. (Illustration: Neue Debatte)

Die Menschenrechtsanwältin Jennifer Robinson spricht über die Gefahren für die weltweite Pressefreiheit im Falle einer Auslieferung von Julian Assange.

Endlich gibt es Widerstand!

Immer mehr Menschen fordern Freiheit für Julian Assange. (Illustration: Neue Debatte)

Der Journalisten und WikiLeaks -Gründer Julian Assange wird verfolgt, weil seine Plattform unter anderem Kriegsverbrechen der US-Arme im Irak öffentlich machte. Doch es baut sich Widerstand auf. Die Proteste nehmen zu.

UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer über den Fall Julian Assange

Nils Melzer sprach in London über Julian Assange, Kriegsverbrechen, Folter, Mord und unkontrollierte Macht. (Illustration: Neue Debatte)

“Die Zeit ist gekommen, uns darüber klar zu werden, worum es hier geht: Wir können uns keine Staaten mit unkontrollierter Macht erlauben.”

#FreeAssange: WikiLeaks Chefredakteur Kristinn Hrafnsson berichtet

Kristinn Hrafnsson berichtet über Julian Assange. (Illustration: Neue Debatte)

Kristinn Hrafnsson ist seit 2018 Chefredakteur von WikiLeaks. Anfang Februar berichtete er in London über seinen Besuch bei Julian Assange.